Hamburg, Berlin, Freunde und zurück für 30 Euro

Als Hamburger vermisst man eigentlich nichts, was Berlin einem bieten würde. Es gibt da nur eine Sache, die man am ehesten in Berlin wiederfindet: Berliner bzw. bestimmte gute Freunde. Also machten Anni und ich uns am Mittwoch auf den Weg nach Berlin. Wir planten einen Tagesausflug, der spontan und günstig sein sollte. Und das ist gar nicht so schwierig, da man heutzutage zwischen Mitfahrgelegenheiten, Fernbussen und Zügen nach eigenem Gusto wählen kann.

Per Mitfahrgelegenheit nach Berlin

Ich war noch nie großer Fan davon, bei Fremden ins Auto einzusteigen und dem Risiko ausgesetzt zu sein, drei oder mehr Stunden mit Freaks verbringen zu müssen. Meine bisherigen Erfahrungen waren zwar alle überaus erfreulich, aber mein Gehirn scheint sich zu denken, dass die Chance beim nächsten Mal, wieder positive Erfahrungen zu machen (und nicht von einem Nudisten auf einem LKW-Parkplatz in Ostdeutschland ausgesetzt zu werden), nahezu null sein muss.

Im Fernbus nach Berlin

Die Fernbusse haben das Reisen in Deutschland um eine tolle Möglichkeit erweitert, die viele meiner Freunde sehr schätzen und ausgiebig nutzen. Ich selbst mag Fernbusse, aber ich muss nicht unbedingt mit ihnen fahren. Wie in den meisten öffentlichen Verkehrsmitteln kann so eine Fernbusfahrt gemütlich und entspannt bis nervig und katastrophal sein. Jedoch ist das Preisleistungsverhältnis gerade von Hamburg nach Berlin unschlagbar. Man kommt ab 7 Euro relativ komfortabel und schnell in die Hauptstadt. Und spontan buchen oder stornieren ist normalerweise auch kein Problem. Da nimmt man schon mal einen stinkenden Vordermann oder Beinfreiheit für Zwerge auf sich.

Mit der Bahn nach Berlin

Dass es einen schnellen ICE-Anschluss zwischen Berlin und Hamburg gibt, muss ich nicht erwähnen, oder? Dass dieser teuer und nicht praktisch für spontane Fahrten ist, brauche ich euch auch nicht zu erzählen. Also kommen wir zu einem Geheimtipp: Die Deutsche Bahn hat einen Zug, der morgens und abends in unter drei Stunden jeweils nach Hamburg und Berlin fährt. Dieser Interregio-Express (IRE) kostet in eine Richtung 20 Euro. Hin- und Rückfahrt kosten zusammen 30 Euro. Gerade für Leute, die Stau und Fernbustoiletten meiden wollen, ist das ein tolles Angebot, das in Sachen Preisleistung zwischen Fernbus und ICE liegt. Natürlich ist das nichts für Leute, die die Bahn allgemein für einen verspäteten und überteuerten Verein ohne Service halten. Man muss schon „mutig“ sein, um in so einen Zug einzusteigen.

Und eben diesen Mut hatten wir, als wir uns am Mittwoch für die Bahn entschieden haben. Am Ende hatten wir mit allem Glück – Wetter, Bahn und Berlin. Es war ein toller Ausflug mit vielen wertvollen Wiedersehen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.