Das Endspiel der Rächer

Bestimmt wird das nicht mein Lieblingsfilm, aber so eine Leistung sieht man selten auf der Leinwand. Aktuell würde ich dem Film das Prädikat „historisch“ verleihen. Mal schauen, ob man das noch in 5 Jahren über diese Leistung denkt. Wer weiß, wie gut der Film altert und was wir bis dahin noch zu sehen bekommen. 

Ich über Avengers: Infinity War

Avengers: Endgame (2019)

Auch der Abschluss der Infinity-Saga ist historisch. Avengers: Endgame ist nicht nur besser als sein Vorgänger, er zeigt mir auch deutlich wie schlecht Infinity War gealtert ist. Endgame nimmt sich die Zeit, die sich Infinity War nicht nahm. Es ist schon verrückt, wie anders sich zwei Filme anfühlen, die quasi gleichzeitig geplant und realisiert wurden.

Wir haben es hier mit dem Abgesang einer Generation zu tun. Und dieser Abschied wird im gesamten Emotionsspektrum zelebriert. Ich lachte, ich weinte, ich jubelte, ich hielt die Luft an. Diese CGI-gewordene Machtfantasie erfüllte mein Verlangen nach echter Superhelden-Action, wie ich es mir als Kind und Jugendlicher zusammenfantasiert hatte. Wo sonst der Drang nach Realität herrschte, nahm jetzt endgültig die Transition zur fantasievollen Comic-Erzählung überhand. Das Marvel Cinematic Universe hat nun keine Grenzen mehr. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, wird sich sehen lassen. 

Bild © Marvel Studios 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.