Ich liebe drei Männer

Thor: Ragnarok

Ich habe mich in drei Männer verliebt, während ich Thor: Ragnarok / Tag der Entscheidung gesehen habe.

1. Chris Hemsworth

Niemals hätte ich gedacht, dass ich im Ranking der drei Chris’ jemals – auch nur ansatzweise – Chris Hemsworth eine Chance gegeben hätte. Als Thor hat er sich dank neuer Frisur und Persönlichkeitsupdate in mein Herz gespielt. Den grübelnden Barbaren könnt ihr vergessen. Thors Reinkarnation strotz vor Self-Awareness und hangelt sich aktionistisch durch den vollen aber dünnen Plot von Thor 3.

2. Jeff Goldblum

Wer kennt nicht sein prachtvolles (Brust-)Haar? In Jurassic Park hat er noch den skeptischen Mathematiker gemimt und bei Marvel darf er nun sich selbst verkörpern im bunten Kostüm des skurrilen Grandmasters. Jeff Goldblum ist einfach der beste Mensch. Nicht zuletzt wegen seiner entgleisenden Interviews habe ich meine Liebe zu ihm entdeckt.

3. Taika Waititi

Wie konnte ich diesen Regisseur nicht auf meinem Radar haben? Schon in seinen anderen Filmen hat er einen ganz besonderen Umgang mit Humor bewiesen. Die traurigsten Szenen avancieren bei Waititi zu Lachern. Indie-Filme kann er. Thor kann er. Und Zweiteiler mit tropischen Mustern kann er auch tragen wie kein Zweiter. Stilsicher, gutaussehend und ein begnadeter Filmemacher. Da hat jemand ein paar Feats zu viel vom lieben Herrn erhalten. Ich gönne es ihm.

Bonusliebe

Ein Bonusherz geht an alle Verantwortlichen, die es ermöglicht haben, dass wir so viel Synth-lastige Musik in Thor: Ragnarok erhalten haben. Danke. <3 (Spotify-Synth)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*