Gamedesign-Tagebuch. Eintrag fünf.

Seit Eintrag eins sind nun viele Tage ins Land gezogen. Genau 72 habe ich gebraucht, um ein Spiel von der ersten Skizze bis zur akzeptablen Version zu entwickeln. “Akzeptabel” soll heißen, dass dieses Spiel bei Weitem nicht meinen Ansprüchen genügt. Nicht umsonst trägt es die Versionszahl 0.5 präsent mit sich. “ccatch” ist noch immer eine Beta, gar ein Prototyp, dem es an wesentlichen Funktionen und Herausforderungen fehlt. Zur Zeit ist es nur ein bockschweres Mausgefuchtel ohne Ziel. Es fehlt der entscheidende Suchtfaktor für ein Game seiner Sorte. Achievements, Levels, Items. All das habe ich weggelassen, um ein fokussiertes Spielerlebnis erzeugen zu können.

Es ist immerhin mein erstes Spiel. Ich habe viel gelernt und es gibt noch viel zu lernen. Das war der Hauptgrund für die heutige Veröffentlichung. Ich wollte es hinter mir lassen, um an einem neuen Spiel neue Aspekte des Gamedesigns zu lernen. An ccatch hätte ich noch sehr lange arbeiten können, aber ich hätte nicht Wesentliches dazugelernt, sondern mich in Details verloren. Also geht es in den nächsten Wochen weiter. Neues Spiel. Neues Glück.

P.S.: ccatch hat übrigens eine Facebook-Seite, auf der man alle Downloadlinks findet:

>>>LINK<<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.