We Are A Couple Of Artists Who Create Lowpoly Animals From Paper

Ich habe ja bereits festgehalten, dass ich an Low-Poly-Ästhetik Gefallen finde. Low-Poly heißt, ein dreidimensionales Objekt mit sehr wenigen Flächen darzustellen. Diese Darstellung findet üblicherweise im digitalen Raum statt. Nun haben aber die Guardabosques die Ästhetik genommen und mit Papier umgesetzt. So entstanden allerlei Tiere und Welten, die digitale Formen und analoges Material verschmelzen ließen. Großartig.

Grand Chamaco aus Mexiko illustriert Figuren in 3D. Das scheint auf den ersten Blick wenig spannend und innovativ zu sein. Mich begeistert es jedoch sehr, weil ich von Zeichnern und Game Designern umgeben bin. Die einen arbeiten vorrangig zweidimensional und verwenden klassische Techniken, um Sachverhalte für Print- und Onlinemedien zu illustrieren. Die anderen verwenden dreidimensionale Technik, um begehbare, stark animierte Welten zu erschaffen. Viel zu selten sieht man eine gekonnte Verknüpfung beider Dimensionen.

Chamaco beeindruckt mich deshalb, weil er die Plastizität von 3D einfriert und eine klare Formensprache vor schlichtem Hintergrund präsentiert. Es ist so einfach gemacht und doch so ungewohnt zu sehen, dass ich für mehr Illustrationen dieser Art plädiere.

via whitezine | grandchamaco.com